Halloween

Gewinnspiel & Inspirationen für ein gruseliges Fest


Für die Mamis und Papis unter euch, die entweder noch für die Kleinen oder sich selbst eine stilsichere Verkleidung ohne viel Aufwand suchen: Wir verlosen bis morgen Abend 20 von diesen wunderschönen Halloween-Masken! Obendrein gibts ein paar Inspirationen und Ideen, wie dieses Halloween ein ganz besonderes Spektakel wird. 

Rosemood Halloween-Maske

Bevor es richtig schneit und die besinnliche Stimmung einkehrt, muss es erstmal gruseln. Eine ordentliche Lawine aus Spinnen, Skeletten, Hexenwarzen und Glubschaugen rollt auf uns zu und verwandelt selbst einen freundlichen Kürbis in ein Gruselmonster. Wir haben hier ein Pinterest Board für DIY's, Kostüme und gruselige Speisen zusammen gestellt und unsere Favoriten hier unten zusammengefasst: 

 

Rosemood: Halloween Masken zu verlosen

**Gewinnspiel**

 

Das Gewinspiel ist beendet und die Masken wurden an die glücklichen Gewinner verschickt! Wir wünschen ein gruseliges Halloween und ganz viel Spaß mit eurer Familie. 

 

Buhuu: Deko-Ideen 

Zum Einstimmen muss das Wohn- und Kinderzimmer die Gestalt eines Gruselkabinetts annehmen. Dafür sollte uns kein Kürbis zu schade sein, um ein hämisches Grinsen auf der orangenen Rübe zum Leuchten zu bringen. Wenn die Kürbisse bereits präpariert sind, können auch die Mandarinen dran glauben. Nehmt einen wasserfesten Marker und vergebt die verzogensten Grimassen der Zitrusfrucht. Als Haarpracht können Wollreste dienen.

Um noch mehr Geister zu beschwören, könnt ihr euch malerisch auf den weißen Luftballons austoben. Das berühmte Gesicht von “Schrei” auf dem Luftballon, bedeckt mit einem weißen Lacken, beleuchtet von unten, verschafft auf jeden Fall eine unvergessliche Caspar-Präsenz.

Wenn ihr mit den Gesichtern fertig seid und alle Puppen die Masken von Freddy Krueger, Frankenstein und Chucky-die-Mörderpuppe tragen, könnt ihr zur Tischdeko übergehen. Nehmt ebenfalls ein weißes Bettlaken und verteilt überall die Blutflecken aus Ketchup, sperrt Blumenkohl in ein Glasbehälter mit Tee und stellt euch vor, es wäre die Gehirnmasse, dann noch ein paar Spinnen, Käfer und fluoreszierende Allerlei aus dem Bastelladen Ihres Vertrauens, Kerzen und begebt euch in die Backstube, wo nun essbare Gruselspeisen entstehen sollen.

 

Ideen für die gruselige Küche

Die Spinnen aus Oliven auf dem Frischkäsebrot, Gebäck mit Hexenaugen, Lakritz-Fledermäuse, Bananen mit Schokoladenaugen werden ihre Kleinen und die Gäste auch von Innen mit Halloween-Stimmung nähren.

Schere, Papier und Buntstifte sind natürlich auch für diesen Feiertag unentbehrlich. Die Kinder werden bestimmt froh sein, die ganze Fledermausfamilie, Spinnennetz und gruseliges Kürbisgesicht zu malen und auszuschneiden. Diese Papierkreationen können gleich die Wände schmücken.

Happy Halloween

Spie-hieeeeeeele: 

Kreativ erschöpft und gründlich satt könnt ihr zum Spielen übergehen. Für Bewegung sorgt das Spiel “Geisterjagd”. Dem Jäger werden die Augen verbunden, die übrigen Kinder verkleiden sich als Geister und tanzen um den Jäger. Schafft es der Jäger einen Geist zu fangen und anhand von seinem Jaulen und Heulen die Person dahinter zu erkennen, werden die Rollen getauscht.

Im nächsten Spiel “Wanderlicht” lasst die Kinder im Kreis sitzen. Das Licht wird ausgemacht. Die kleine Taschenlampe muss von einem Kind zum anderen nach dem Zufallsprinzip wandern. Die gruselige Musik begleitet die Übergabe. Das Kind, das die Taschenlampe nicht fangen kann und fallen lässt, scheidet aus dem Spiel aus. Derjenige, der die Lampe in der Hand hält, während die Musik aufhört, scheidet ebenfalls aus. Es wird so lange gespielt bis nur der Gewinner übrig bleibt.

Nach dem aktiven Teil wird es langsam Zeit für die Gruselgeschichten. Ihr könnt ein Säckchen mit Gegenständen füllen, die sich nicht unbedingt angenehm anfühlen, z. B. nasser Schwamm, Trockenfrüchte, Bananenschalen. Ihr lasst die Kinder diese Gegenstände blind ziehen und eine unheimliche Geschichte über diesen Gegenstand phantasieren.

Und um die Kinder ganz mächtig zu beeindrucken, bereitet Zettelchen vor, auf die ihr mit dem Zitronensaft “Ja”, “Nein”, “Vielleicht” oder irgendeine Zahl schreibt. Lasst die Kinder das Orakel um eine Prophezeiung bitten, nehmt die vorbereiteten Zettel nach dem Zufallsprinzip und haltet diese über die Kerzenflamme bis die Antwort des Orakels erscheint.

 

Hoffentlich hat euch eine oder andere Idee gefallen, die Rosemood hat aus dem Gruselärmel geschüttelt hat. Wir freuen uns auch auf Ihre Beiträge zur schönen Halloween-Beschäftigung in den Kommentaren.

Wir freuen uns über einen Kommentar