Weihnachtsbäckerei

Das Rezept für dekorative Weihnachtsplätzchen


Was schmückt einen Weihnachtsbaum besser als selbst gemachte Dekostücke? Genau, essbare selbst gemachte Dekostücke! Wir zeigen euch ein leichtes Rezept mit großer Wirkung. Diese Weihnachtskekse versprechen strahlende Augen vor dem Christbaum!

Weihnachtskekse Atelier Rosemood

Wir bei Rosemood lieben es, zu naschen. In der Weihnachtszeit werden wir von unseren Kollegen jeden Tag mit Köstlichkeiten verwöhnt. Unser diesjähriges Highlight waren die Weihnachtskekse mit Fenster-Effekt von Sarah, Editorial-Verantwortliche für unsere UK-Seite. Hier ein kleiner Einblick in die Weihnachtsbäckerei von Rosemood und natürlich teilen wir mit Euch das passende Rezept!

 

Was ihr für die Zubereitung benötigt


Für den Teig:

  • Puderzucker (85 g)
  • Butter (115 g)
  • 1 TL Vanillin
  • 1 Ei
  • Mehl (190 g)
  • Kakaopulver (40 g)
  • Ungefähr 10 Bonbons in den gewünschten Farben

 

 

Für die Deko:

  • Puderzucker
  • Wasser

Besondere Utensilien:

  • Ausstechformen des gewünschten Motivs in zwei Größen
  • Spritzbeutel
  • Einen Strohhalm
  • Eine dekorative Schnu

 

Schritt 1: Die Weihnachtskekse backen

Teig für die Weihnachtskekse
  • Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen.
  • Butter und Zucker zusammenrühren.
  • Ei und einen Teelöffel Vanillin dazugeben.
  • Mehl und Kakaopulver nach und nach untermischen und mit der Hand zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche ausrollen, bis er ungefähr einen halben Zentimeter dick ist.
  • Stecht die Kekse mit den gewünschten Formen aus.
  • Stecht in der Mitte des Kekses eine kleinere Form aus. Lasst aber mindestens 1 cm Platz zum Keksrand.
  • Wenn ihr die Kekse aufhängen möchtet, bohrt mit einem Strohhalm ein kleines Loch in die Oberseite.
  • Zerkleinert die Bonbons mit einem Nudelholz oder einem Mixer. Vermischt allerdings nicht die Farben.
  • Füllt das Loch mit den Bonbon-Krümeln.
  • Die Kekse auf einem Backblech mit Backpapier 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.
  • Lasst die Kekse nach dem Backen 5 Minuten auf dem Backblech abkühlen. Danach weiter abkühlen lassen, bis die Bonbon-Mitte vollständig hart ist.
  •  

Sarahs Tipp: Die Kekse nicht zu lang im Ofen lassen, auch wenn sie noch nicht ganz fertig aussehen. Der Teig wird beim Abkühlen noch ein bisschen härter. Wenn der Teig zu lang gebacken wird, werden die Kekse trocken.

 

Weihnachtskekse ausstechen
Weihnachtskekse mit Bonbons füllen

 

Schritt 2: Das Dekorieren der Weihnachtskekse

 

  • Puderzucker mit Wasser vermischen, bis ein schöner Zuckerguss entsteht. Füllt diesen in den Spritzbeutel.
  • Werdet kreativ: Dekoriert Eure Weihnachtskekse mit schönen Motiven.
  • Wenn der Zuckerguss trocken ist, kann diese durch das vorgefertigte Loch gezogen werden.

 

Weihnachtskekse dekorieren
Weihnachtskekse aufhängen

Und schon ist der selbstgemachte essbare Weihnachtsbaumschmuck fertig. Hängt die hübschen Kekse in Reichweite von Groß und Klein an den Baum, damit sich die ganze Familie daran erfreuen kann. Für weitere weihnachtliche Backideen könnt ihr Euch auch unser Rosemood-Rezept vom letzten Jahr ansehen!

 

Das gesamte Rosemood-Team wünscht Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!