Rosemood Inside

Wir blicken hinter die Kulissen: Ein Work in Progress


 

Bis unsere Modelle auf der Rosemood-Website erhältlich sind, passiert hier im Atelier einiges. Wir sprechen mit Beranger, einem unserer internen Designer, über Inspirationen, Arbeitsweise und sein aktuelles Projekt: Die Save-the-Date Karte “Südsee”.

 

Save-the-Date "Botanik" - ein Work in Progress

 

Beranger ist Mitglied unseres internen Designer-Kollektivs “Le Collectif”. Er gehört also zu den Rosemood-Grafikern, die Papeterie-Kreationen exklusiv für unser Atelier erstellen und auch die Bestellungen unserer Kunden überprüfen und optimieren. Er ist, wie viele unserer Grafiker, nicht nur für die Bearbeitung der Kunden-Kreationen zuständig, sondern arbeitet auch dicht mit unserer Kreativ-Abteilung zusammen, welche die Designs für unsere Karten auswählt. Heute erzählt er ein bisschen genauer über seinen kreativen Prozess und sein momentanes Projekt.

 

Wir hatten die Freude hier eine Vorschau von deinem Save-the-Date “Südsee” zu bekommen. Kannst du uns erzählen, welche Inspirationen dieses Modell geprägt haben?

 

Die Inspirationen sind vielfältig. Natürlich fängt es mit meiner eigenen Kultur und meinem Empfinden an, um so viel Persönlichkeit und Individualität wie möglich in die Umsetzung stecken zu können. Bei diesem Save-the-Date dachte ich an einen Botanischen Garten, ein üppiges Tropengewächs und ein Spiel aus Formen und Farben. Ich habe also nach einem Weg gesucht, diesen Überfluss an Formen und Farben in ein Gleichgewicht zu bringen, sodass das Thema Tropen in diesem Format wirken kann.

 

Wie kommt das Design zustande? Hast du einen fixen Arbeitsablauf? 

 

Meine Idee war es, ein Save-the-Date mit tropischer Atmosphäre, Palmen und dichter Vegetation zu gestalten. Dann ging es mir natürlich darum, dieses Thema kohärent und auf ästhetische Weise zu positionieren. Was stelle ich mir vor? Was sind die aktuellen Trends? Was passt mit dem Rosemood-Branding zusammen? Bei der Beantwortung dieser Fragen komme ich dann zu meinem Design. Die Vorgehensweise ist bei jedem Modell unterschiedlich. Manchmal verbringe ich Stunden am Skizzenbuch, bevor ich mich an den Laptop setze und bei anderen Modellen fange ich direkt digital an. In diesem Fall haben ich mit klassischen Bleistiftskizzen begonnen.

 

 

Bei der Ausführung dieses Designs wollte ich eine rohe Grundstruktur vermitteln: Die Reibungen des Papiers und die Bleistift-Anschläge sollten zu sehen sein. Das bringt Rhythmus und Leben ins Layout und verleiht dem Design Struktur, ohne zu starr zu wirken. Anschließend habe ich die Illustrationen numeriert, in Photoshop eingefärbt und die Elemente arrangiert. Anschließend kümmere ich mich um das Layout und das Gesamtdesign.

 

Ist das Design des Save-the-Dates auch als Grußkarte oder komplette Hochzeits-Serie vorgesehen?

 

Ja, das ist in Planung :)