Eine Kollektion zum Träumen

& ein exklusives Interview mit der Designerin ,,Papillonnage"


Unsere neue Kollektion ,,Liebesgedicht" in Zusammenarbeit mit der Designerin Papillonnage ist leicht, zart und wunderbar. Mehr zu ihren Geheimnissen und Inspirationen erfahrt ihr in diesem exklusiven Interview. 

Leicht, frei und wunderbar. Die Kollektion ,,Liebesgedicht" der Designerin Papillonnage verführt mit unvergleichlicher Leichtigkeit und Charme.

Hallo Sibylle! 

Was hat es mit deinem Künstlernamen ,,Papillonnage“ auf sich?

So habe ich zuerst nur meinen Blog genannt. Das ist jetzt mittlerweile schon 10 Jahre her ...

Damals hätte ich niemals erwartet, dass dieser Blog jemals zu einer Marke wird und mich dorthin bringt, wo ich jetzt bin. Angefangen habe ich mit kleinen Gedichten und Gedanken, die mir einfach so in den Kopf kamen, während ich gedankenversunken in der Natur herumgeflattert* bin und meiner Kreativität freien Lauf gelassen habe.

(*Papillonnage [fr. papillon= Schmetterling] kommt von dem französischen Wort papilloner und bedeutet herumflattern.)

Kannst du uns etwas mehr von deinem Werdegang erzählen und wie aus Papillonnage das geworden ist, was es jetzt ist?

Gerne! Ich habe, um ehrlich zu sein, einen ziemlich ungewöhnlichen Werdegang hinter mir. Ich habe viel getanzt, Literatur und Filmregie studiert. Unter anderem habe ich an einem Kurzfilm und in einer Redaktion gearbeitet und nach einer kurzen Pause fünf Jahre bei Fifi Mandirac.*

[*ein französisches Papeterie-Unternehmen]

Das war auch ungefähr die Zeit, in der ich meinen Blog ins Leben gerufen habe.

Ich wollte einfach nur schreiben, kurze Texte veröffentlichen, die ich mit simplen Zeichnungen ergänzt habe. Davor habe ich nie gezeichnet und hätte auch niemals erwartet, dass meine minimalistischen und durchaus unbeholfenen Zeichnungen mal so viel Anklang finden.

Durch meine Lektoren bin ich dann darauf aufmerksam geworden, meine Zeichnungen doch mal für Kalender und Papeterie anzubieten und habe diese Idee, ohne zu viel darüber nachzudenken, immer weiterverfolgt.

 

Wie sammelst du neue Inspirationen?

Meine größte Inspirationsquelle sind meine eigenen Gedanken, die ich versuche so vereinfacht wie möglich auf Papier zu bringen.

Ich liebe es, meinen eigenen Gefühlen auf den Grund zu gehen und Liebe, Melancholie und die täglichen Fragen des Lebens vollkommen auszukosten.

Für meine Zeichnungen inspirieren mich besonders Blumen, Botanik, Kräuter und andere Naturphänomene. Viele kleine Objekte des Alltags fallen mir besonders ins Auge: eine Perlenkette, ein leerer Stuhl, ein kleines Paar Schuhe …

 

Wie hast du deine erste Begegnung mit Rosemood in Erinnerung?

Das erste Mal habe ich mich mit Hélène und Marion an einem wunderschönen Ort in Paris getroffen. Dort habe ich auch einige Entwürfe vom Atelier Rosemood gesehen und war sofort hin und weg von der Vielfalt und Liebe zum Detail, die in jeder einzelnen Kollektion steckt.

Auch zu sehen, wie alle hochwertigen Fotoalben sorgfältig per Hand hergestellt werden, hat mich von der ersten Sekunde an fasziniert.

Ich war sofort überzeugt, dass ich meinen Teil zum Rosemood-Universum beitragen will und bin überglücklich, dabei zu sein.

 

Erzähl uns doch gerne mehr über die neue Hochzeitskollektion, die du für unser Atelier entworfen hast.

Begonnen habe ich damit, Blumen zu skizzieren: große, kleine, elegante, graziöse - alles, was mich zum Träumen angeregt hat.

Für den schönsten Tag des Lebens, wollte ich eine Blume entwerfen, die dem gerecht wird.

Für die ersten Designs habe ich schließlich eine Lilie gewählt - schick, poetisch und zeitlos klassisch.

Ich hoffe sehr, dass sie vielen Verlobten genauso gefallen wird wie mir.

 

Im Moment arbeitest du mit unserem Team an einer neuen Geburtskartenkollektion. Kannst du schon mehr darüber verraten?

 

Hmmm, ich kann so viel sagen: Schuhe sind seltsamerweise oft eine große Inspirationsquelle für mich. Deshalb habe ich eine komplette Sammlung an Schuhen für die ganze Familie auf Papier gebracht: für die großen Geschwister, die frisch gebackenen Eltern und natürlich den kleinen Sprössling.

All das könnt ihr auf der neuen Geburtspapeterie finden, die ich zusammen mit Rosemood entworfen habe.

Danke für das Interview, Sibylle! 

Es war wunderbar einen kleinen Einblick in deine Welt voller Inspirationen zu bekommen. 

Wir freuen uns auf alle kommenden Kollektionen mit dir.

 

Mehr über die Designerin erfahrt ihr auf ihrem Blog: https://papillonpapillonnage.bigcartel.com/

 

Gefällt euch unsere neue Kollektion ,,Liebesgedicht"? Dann lasst uns doch einen Kommentar da! ♥